AG Transdisziplinäre Systemforschung


Herzlich Willkommen!

bei der Arbeitsgruppe für Transdiziplinäre Systemforschung

AG Transdisziplinäre Systemforschung

Wir sind ein internationales Team mit einer großen Vielfalt an verschiedenen, disziplinären Wissensbeständen, interdisziplinären Kompetenzen und transdisziplinären Erfahrungen.

Unser wissenschaftlicher Zugang lässt sich als eine Kombination aus systemischen Zugängen, disziplinären, inter- und transdisziplinären Verfahren sowie Berücksichtigungen von ethischen Orientierungen in ökologischen Agrofoodsystemen charakterisieren. Mit unseren Forschungsprojekten liefern wir Beiträge für eine “Theorie der ökologischen Land- und Ernährungswirtschaft”.

Wir gehen von der Annahme aus, dass eine Diffusion der Ökologischen Landwirtschaft und Ernährung, so sie sich als nachhaltig erweist und von der Bevölkerung gewünscht wird, mit einem gesamtgesellschaftlichen Wandel verbunden ist. D.h., dass Veränderungen in der Landwirtschaft und Ernährung, wie über den Ökologischen Landbau angestrebt, aufgrund der engen Verzahnung mit der ländlichen Entwicklung, der Gesundheit, dem Transportwesen, dem Tourismus, der Abfallwirtschaft und anderen Sektoren, mit Veränderungen in diesen gekoppelt sind.

Die thematischen Schwerpunkte umfassen aktuelle Problemlagen und zukünftige Herausforderungen und die damit verbundenen Transformationsprozesse. Thematischer Fokus ist die Ökologische Landwirtschaft und ähnliche Formen der Landnutzung und damit verbundene Ernährungspraktiken. Uns interessieren Bedingungen für Entwicklungsprozesse in urbanen und ländlichen Räumen, welche eine nachhaltigere landwirtschaftliche Produktion und Ernährung ermöglichen. Wir beschäftigen uns mit landwirtschaftlichen Akteuren, KonsumentInnen (Gruppen), und Institutionen im System des Ökologischen Landbaus (ÖL) und anderen, das System beeinflussenden, gesellschaftlichen Akteure.

Unsere Forschungsprojekte, Dissertationen, Masterarbeiten und Lehrveranstaltungen basieren auf dem hier beschriebenen Wissenschaftsverständnis und Zugang zu Transformationsprozessen mit hoher gesellschaftlicher Relevanz. Diese und unsere Forschungsarbeiten liefern Orientierung für die Auswahl an Masterarbeiten bzw. Dissertationen, welche an aktuellen Projekten anknüpfen oder neu im Rahmen unserer Schwerpunkte formuliert werden.

News

Kontakt

Leitung: Univ. Prof. Dr. Bernhard Freyer