Aversano-Dearborn, Valentina


Valentina Aversano-Dearborn, M.A.

Arbeitsgruppe Transdisziplinäre Systemforschung

Postadresse: Gregor Mendel Strasse 33, 1180 Wien
Bürostandort: Gregor Mendel Strasse 33, Dachgeschoß
Tel.: (+43)1/47654-3776
Fax: (+43)1/47654-3792
E-Mail: valentina.aversano(at)boku.ac.at

 

 

 

Valentina Aversano-Dearborn ist im tansdisziplinären Projekt „UmiS“ im Teilbereich Soziologie als Forscherin und in der Koordination des Gesamtprojekts aktiv. Das UmiS Projekt beschäftigt sich mit Nachhaltigen Wirtschafts- und Lebensstilen und untersucht in diesem Kontext – zusammen mit fünf interdisziplinären Partnern, sechs Benediktinische Klöster in Österreich und Deutschland (www.umis.at).
Valentina hat Soziologie an der Katholischen Universität Eichsätt-Ingolstadt und der Università degli Studi di Trento (Italien) studiert. Weiterhin hat sie ein Doppeldiplom-Masterstudium in „Europäische Institutionen und Regionale Governance“ in Eichstätt, sowie in “Sociologie des sociétés contemporaines” in Paris an der Sorbonne V abgeschlossen. Während sie in ihrer Masterarbeit den Markterfolg eines Bioproduktes (Bionade) untersuchte, forscht sie im Rahmen ihrer Dissertation u.a. an Themen wie: „Bio“ im Kontext von Resilienz, Ernährungssouveränität, Suffizienz und Alternativen Lebens- und Arbeitsformen, Spiriutalität und Nachhaltigkeit, Postwachstum, Decroissance etc.
Praktische Erfahrungen sammelte sie sowohl in staatlichen- als auch in Nicht-staatlichen Organisationen (NGOs), bei einem Biobetrieb sowie bei einem Vertreiber von erneuerbaren Energien. Valentina ist Alumna der Heinrich Böll Stiftung und ist ehrenamtlich aktiv im Ökosozialen Studierendenforum.