Rebecca erhielt ihren Master-Abschluss in International Relations von der Victoria University of Wellington, Neuseeland, im Jahr 2010. Vorher absolvierte Sie einen B.A. in Internationale Beziehungen und einen B.Sc. in Umweltwissenschaften und Entwicklung an der Victoria University of Wellington und einen B.Sc. (Hons) in Gefahren-und Katastrophenmanagement an der University of Canterbury, New Zealand. Ihr besonderes Interesse gilt den Beziehungen zwischen Individuum, Gesellschaft und Natur; Risiko und Resilienz und der Ernährungssicherung. Derzeit ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe und widmet sich in ihrer Doktorarbeit den Konzepten und Praktiken von Gesundheit in der ökologischen Landwirtschaft.

Der Titel ihrer Arbeit ist "Farming as a system to promote health: A critical systems analysis of the Austrian organic farmer perspective on 'healthy' agri-food system development"