Verbesserter Biomasseaufschluss für die Energieträger der Zukunft – Biotreibstoffe und Biogas


Verbesserter Biomasseaufschluss für die Energieträger der Zukunft – Biotreibstoffe und Biogas

Ansprechperson(en): Alexander Bauer (alexander.bauer@boku.ac.at), Monika Schmoll (AIT)

Zeitraum der Bearbeitung: ab sofort, (6 Monate)

Kurzbeschreibung

Die Nutzung von Erdöl als Ressource für die Herstellung von Treibstoffen, Brennstoffen sowie als Grundstoff für die chemische Industrie bringt beträchtliche Probleme mit sich. Es ist daher notwendig, Erdöl als Ressource langfristig durch nachhaltigere Alternativen zu ersetzen, welche nicht in Konkurrenz mit der Lebens- und Futtermittelproduktion steht. Daher bietet sich die Entwicklung einer effizienten Nutzung von pflanzlichen Reststoffen aus Landwirtschaft und Industrie an. Die darin enthaltenen Grundstoffe können durch biologische Verfahren nutzbar gemacht werden und als Basisprodukte sowohl für den Aufbau von Polymeren, sowie als Substrat zur fermentativen Herstellung von Biogas oder Biotreibstoffen dienen.

Ziel der Arbeit

Im Rahmen der Masterarbeit soll eine alternative Methode zur Vorbehandlung und Umsetzung von Maisstroh in weiter biologisch verwertbare Grundstoffe untersuchen werden. Dies soll durch die Anwendung von ausgewählten Bodenpilzen während der Lagerung von Stroh bis zur weiteren Nutzung erreicht werden. Der Effekt der Pilze soll nach dem Aufschluss mit Pilzen für enzymatischen Verfahren, für die Ethanol-Herstellung sowie für die Biogasherstellung ermittelt werden.

Arbeitspakete

- Literaturstudium zum Themengebiet
- Vorbehandlung von Maisstroh mit Pilzen
- Chemische Untersuchung der Biomasse
- Durchführung von Versuchen bezüglich Enzymatischer Hydrolyse der Inhaltsstoffe
- Bestimmung des Bioethanol- und Biogaspotentials der Biomasse
 
Während der Laborversuche ist für 6 Monate eine geringfügige Anstellung vorgesehen.