FutureAgEng


Die Zukunft der Landtechnik an Universitäten in Österreich

Die Wissenschaftsverbände Deutschlands, Österreichs und der Schweiz fordern bessere und verlässlichere finanzielle Rahmenbedingungen für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, um in Europa und den deutschsprachigen Ländern konkurrenzfähig bleiben und den Wohlstand erhalten zu können. Es ist unstrittig, dass der „return on investment“ für eine Gesellschaft im Bereich Forschungsförderung und Investitionen in die Bildung am höchsten ist.  Gleichzeitig stehen wir in einer digitalen Zeitenwende, die alle gesellschaftlichen Bereiche erfasst hat und transformiert, ähnlich der Erfindung durch den Buchdruck im 15. und die industrielle Revolution im 19. Jahrhundert - so Martin Stratmann, Präsident der Max-Plank-Gesellschaft im Frühsommer 2016. 

Auch die Agrartechnik befindet sich in dieser digitalen Zeitenwende, so Andreas Gronauer, Leiter des Instituts für Landtechnik. Forschungsfelder müssen neu definiert werden, neue Fachgebiete müssen in die Lehre und Ausbildung aufgenommen werden. Die Grenzen der arrivierten Fachgebiete verlieren zunehmend an Gültigkeit und Innovationen stecken vor allem in den Zwischenräumen. 

Vor diesen Hintergründen stellte das Institut für Landtechnik am 18.11.2016 im Rahmen eines ganztägigen Seminars Fragen zur Zukunftsaufgabe eines Universitätsinstitutes für Landtechnik in Österreich. Es gelang differenzierte Antworten aus den unterschiedlichen Blickwinkeln zu erhalten, da sich Repräsentanten aus der Praxis (Anton Wagner), der Industrie (Andreas Klauser, Markus Baldinger), der Verwaltung und Beratung (Rupert Lindner, Franz Raab) sowie der Wissenschaft (Heinz, Bernhardt, Fabrizio Mazzetto, John Schueller) bereit erklärt hatten, dieses Seminar mit ihrer hochrangigen Expertise zu ermöglichen.

Die Vorträge zum Nachlesen

  • Landwirtschaft 4.0 in Österreich aus Sicht der Politik02_Lindner.pdf255KiB
    Sektionschef Dipl.-Ing. R. Lindner, BMLFUW
  • Die Zukunft der Landtechnik an Universitäten in Österreich aus praxisbezogener Erfahrung05_Klauser.pdf195KiB
    Ing. A. Klauser, Brand President Case IH und Steyr, Vorstandsvorsitzender Iveco Magirus, Ehrensenator der BOKU
  • Die Zukunft der Landtechnik an Universitäten in Österreich06_Baldinger.pdf1.04MiB
    DI Dr. Markus Baldinger MBA, MSc, Chief Technical Officer
  • Die Zukunft der Landtechnik an Universitäten in Österreich07_Bernhardt.pdf253KiB
    Univ.-Prof. Dr. H. Bernhardt, Technische Universität München
  • Reflections on the Validity of the Studies in Agricultural Engineering08_Mazzetto.pdf1.68MiB
    Univ.-Prof. Dr. F. Mazzetto, Freie Universität Bozen
  • Statement aus der Sicht der Verwaltung (Interessenvertretung)10_Raab.pdf531KiB
    Kammerdirektor Dipl.-Ing Franz Raab
  • Univ.-Prof. Dr. J. Schueller, University of Florida09_Schueller.pdf56MiB
    Univ.-Prof. Dr. J. Schueller, University of Florida