Sara Maria Müllner


Sara Maria Müllner

Seit Oktober 2016 teile ich mir die Studienassistenz mit Armin Bajraktarevic und unterstütze das Team der AGTH bei ihren Projekten sowie laufenden Arbeiten. In den Agrarwissenschaften landete ich erst über einige Umwege, die mich in die Kunstgeschichte und nach Dänemark führten. Und das, obwohl ich (oder vielleicht weil ich?) auf einem Haupterwerbs-Ackerbaubetrieb aufgewachsen bin. In Dänemark lernte ich durch Zufall einen Hof kennen, auf dem eine Vielfalt an Tieren gehalten wurden: Fleischrinder, Ponys, Truthähne, Hühner, Enten – und die in Dänemark erlaubten Nerze, welche den eigentlichen Erwerbszweig des Hofes darstellten. Mich inspirierte wie diese Familie weitreichende Selbstversorgung als wichtigen Bestandteil ihrer Arbeit sah – neben der, zugegeben nicht sehr tiergerechten „cash cow“ Nerzerzeugung.
Mein Interesse für Landwirtschaft war jedenfalls geweckt, wohl dadurch, dass ich meinen eigenen Zugang abseits meiner Herkunftsfamilie entdecken konnte. Zurück in Wien wechselte ich an die BOKU und brannte von Tag 1 an für die Agrarwissenschaften, die so viele Disziplinen und Thematiken in sich vereint: Die Arbeit mit dem Boden, Pflanzen und Tieren, Kreisläufe und naturwissenschaftliche Gesetzmäßigkeiten, Sozialwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften, sich widersprechende Bewirtschaftungsformen und gesellschaftliche Diskussionen. Verschiedenste Lebensphilosophien finden ihren Ausdruck in der Landwirtschaft; gesellschaftliche Organisationsformen drücken ihr ihren Stempel auf und geben ihr Richtung und Grenzen vor. Immer wieder entdeckte ich Neues in Studienfächern, das mir Spaß machte. Mehr unbewusst als bewusst belegte ich recht bald viele Fächer aus den Tierwissenschaften und fand zunehmend Freude an den Naturwissenschaften.
Durch meine Gruppen-Bachelorarbeit über den Effekt von Fixierung auf das Verhalten von Sauen rund um den Geburtszeitpunkt im SoSe 2016 lernte ich Tina Leeb kennen. Durch sie erfuhr ich von der offenen Stelle und wurde kurze Zeit später zu meiner Freude ins Team aufgenommen!