Flexible Biogasherstellung aus agrarischen Reststoffen nach einer Vorbehandlung mittels Steam Explosion


Flexible Biogasherstellung aus agrarischen Reststoffen nach einer Vorbehandlung mittels Steam Explosion

Ansprechperson(en): Alexander Bauer

Zeitraum der Bearbeitung: 6 bis 9 Monate (Beginn: ab sofort möglich)

Kurzbeschreibung

Biomassebasierte Technologien, wie z.B. Biogas, sind geeignet bedarfsabhängig Strom zu erzeugen. Daraus ergibt sich für Biogasanlagen das Potential als Systemdienstleister tätig zu werden und mit dem erzeugten Strom Erzeugungsschwankungen anderer Energieerzeuger wie Photovoltaik und Windkraft auszugleichen und somit zur Netzstabilität beizutragen. Zudem lässt sich mit Regelenergie ein deutlich höherer Erlös als mit Grundlaststrom erzielen. Eine bedarfsgerechte Erzeugung von Strom aus Biogas bedingt jedoch vielschichtige Eingriffe in das Betriebsmanagement sowie der Anlagentechnik einer Biogasanlage, die es im Detail zu untersuchen gilt.

Ziel der Arbeit

Ziel der Arbeit ist, Strategien zur variablen Biogasproduktion zu entwickeln, wobei der Fokus auf dem Fütterungsmanagement, der Gasqualität, den Gasspeichermöglichkeiten sowie auf der Nutzung der Abwärme liegen soll. 

Arbeitspakete

  • Literaturstudium zum Stand der Technik
  • Durchführung von Vorbehandlungsversuchen in Parndorf
  • Durchführung von Laborversuchen mit kontinuierlichen beschickten Fermentern 
  • Ausarbeitung von Steuerungskonzepten auf Basis der Ergebnisse aus den Simulationen